Regina Deutsch   1860 – ?
Regina Deutsch, Tochter eines jüdischen Bankiers, war in der Frau-en-bewegung aktiv. Nach dem Ersten Weltkrieg trat sie der Deutschen Demokratischen Partei bei, wurde Berliner Stadtverordnete und veröffentlichte mehrere Schriften über die parlamentarische Arbeit von Frauen. Regina Deutsch, eine zu ihrer aktiven Zeit bedeutende und bekannte Frau, geriet durch die Verfolgung völlig in Vergessenheit: Ihr Lebensweg nach dem Ausschluss aus der Reichsschrifttumskammer 1935 und auch die Umstände und der Zeitpunkt ihres Todes sind unbekannt.